Die Düsterkeit

Die Düsterkeit
der finsteren
städtischen Nacht

umschließt mich
sanft

und es wird kalt

es kommt zurück

stetig jagte es mich
in der Dunkelheit
das gesichtslose
Monster
aus dem Spiegel

es war eins
es war viele

und kam
aus der Wand
der Düsterkeit
hinter dem alten Glas

fand seinen Weg
in meine Brust
schlich in den Schatten
ein tiefer Spalt
deine Seele
entriss sie
den warmen Daunen

ich bin bis heute
nicht zurückgekehrt