Hoffnungswind

Wir glauben
und laufen
und gehen
immer weiter

durch den tiefsten Sumpf
begleitest du mich
hältst meine Hand
damit ich nicht
versinke

es war ein langer Weg
bis hier

angekommen
sind wir noch lange nicht

vor uns liegt
das Meer
hinter uns der Wald
jetzt heißt es warten
auf den Wind

wir glauben
und segeln
und halten
einander fest

es regnet
der nächste Sturm
ist nicht weit