Ein Tod

Die Hauswand
vor mir
ist schwarz
nirgends brennt
ein Licht

die Flamme
ist erloschen
im Meer
ertrunken

du stehst
vor mir
in meinem Spiegel
deine Augen
füllen sich
mit Tränen

meine auch
ich sinke zusammen
verschwinde
in den wogenden Wellen
meiner Badewanne

da ist Blut
vermischt sich mit Tränen
vermischt sich mit Salz
brennt in der Wunde

tropft in den Schnee

ich weiß nicht
weiß nicht
weiß nicht

was geschehen ist
in diesem Jahr

eine erste Liebe
ein großer Verlust
das erste mal tanzen
dich betrunken sehen
deinen Körper umschlingen
deine Seele umringen
dich halten

beim Sushi essen
zum weinen bringen

meine Frau
in fernen Träumen
zwei Leben vereint

entzweit
zwei Teile der Stadt
zwei Welten

so unbegreiflich
so schön
tragisch
unerbittlich
panisch
manisch

fast ein Jahr her
dass ich dir
in die Augen sah
und sofort
dein Herz
sich an das meinige
knüpfte

ein metaphorischer Tod